Nachrichten

    Wir distanzieren uns!

    Landesbezirk NRW

    Wir distanzieren uns!

    Nachdem uns zahlreiche Nachrichten, Mails, Telefonate und Schreiben zu Vorkommnissen bei der Demonstration am 24. Oktober 2018 im Nachdem uns zahlreiche Nachrichten, Mails, Telefonate und Schreiben zu Vorkommnissen bei der Demonstration am 24. Oktober 2018 im Rheinischen Revier von Mitgliedern erreicht haben, stellen wir folgendes klar:

    Der ver.di-Landesbezirk NRW distanziert sich von den Plakaten, die mit rechtspopulistischen Äußerungen bzw. Bezügen und dem Logo von ver.di innerhalb der Demonstration am 24.10.2018 im Rheinischen Revier gezeigt wurden, da wir die Inhalte und Vergleiche menschenverachtend finden. Genauso wie wir uns gegen jedwede rechtswidrige und gewalttätige Aktion distanzieren, wie z. B. die Zerstörung von Bussen, die Teilnehmer*innen zur Demonstration gefahren haben.

    Wir waren auch darüber geschockt, dass offensichtlich AfD-Mitglieder mit einem Transparent auf der Demo erschienen sind. Markus Sterzl, der Landesfachbereichsleiter des Fachbereichs Ver- und Entsorgung hat sofort die Initiative ergriffen und ihnen unmissverständlich zu verstehen gegeben, dass sie auf unseren Demonstrationen nicht erwünscht sind.

    Die Plakate wurden von ver.di weder frei- noch in Auftrag gegeben. Die Plakate geben keine Position der ver.di wieder. ver.di ist bunt und steht für Toleranz und Solidarität. Die Vergleiche werden deshalb auch zukünftig nicht Teil der Haltung von ver.di sein. 

    Der Strukturwandel hin zu einer CO2-armen Energiegewinnung und damit die Abkehr von fossilen Brennstoffen ist unter Berücksichtigung der sozialverträglichen Umgestaltung der Arbeitsplätze, der Sozialverträglichkeit für die Bürgerinnen und Bürger, der Energieversorgungssicherheit und der Bezahlbarkeit der Energie schnellstmöglich zu vollziehen. Für all das ist der Hambacher Forst ein Symbol. Wir wünschen uns und fordern eine solidarische und sachliche Diskussion mit allen Beteiligten hierzu.