Nachrichten

    Europa, jetzt aber richtig - auch in Borken

    Tag der Arbeit 2019

    Europa, jetzt aber richtig - auch in Borken

    Das Wetter war gnädiger als im vorigen Jahr und so stellte der DGB-Kreisvorsitzende Dieter Sauerwald in seiner Eröffnung fest, dass an diesem 1. Mai 2019 etwas mehr Menschen an der Kundgebung auf dem Borkener Kornmarkt teilnahmen.

    Neben dem DGB-Ortsverein waren die Gewerkschaften IG Metall, IG BAU, IG BCE, GEW und ver.di sowie die Borkener KAB mit Info-Ständen vertreten.

    Groß war die Runde nicht, auch KAB-Bezirkspräses Christoph Hesse beklagte in seiner Rede die geringe Teilnahme. Mit seinen Analysen zur wirtschaftlichen und sozialen Lage erhielt er mehrfach Beifall.

    Vor ihm begrüßte die Bürgermeisterin Mechthild Schulze Hessing die Versammlung und warb gemäß dem Motto für die europäischen Werte, die wir uns unbedingt erhalten müssen. Sie ließ es sich auch nicht nehmen, kurz auf den Konflikt mit ver.di um die einkaufsfreien Sonntage einzugehen. Ohne dieses Thema beim Wort zu nennen äußerte sie die Hoffnung, mit ver.di im Bemühen um eine lebensfähige Stadt bestimmt einig zu werden.

    Mit dem offenen Mikro ging Dieter Sauerwald anschließend durch die Reihen und fing spontane Meinungen zu Thema Europa ein.

    Musikalisch begleitet wurde die Veranstaltung von der Band Moonlight; unter anderem mit gewerkschaftlichen und antifaschistischen Liedern.

    Europa, jetzt aber richtig - auch in Borken ver.di verdi-Stand auf der Maikundgebung des DGB-Borken  – Guter Andrang am ver.di-Stand mit Wolfgang Quere, Ernst Brüninghaus, Josef Hövelbrinks und Ralf Berger vom Ortsverein Borken/Bocholt mit der Bezirksvorsitzenden Nicola Seggewies (3.v.l.) - Foto: Danuta Meyer, ver.di OV Borken/Bocholt